2. Januar 2017

1. AKW-2004

Arabische Kulturwoche 2004

Vom 29.11. – 09.12.2004 fand die erste Arabische Kulturwoche in Hamburg statt. Dieses besondere Ereignis wurde gleichzeitig mit dem ersten Arabisch-Europäischen Fotofestival verbunden. Im Vordergrund standen Veranstaltungen zur Geschichte, Kunst und Kultur. Veranstalter waren Dr. Mohammed Khalifa vom Asien-Afrika-Institut und die Arab Union of Photographers e.V.

Ziel der Kulturwoche war es, einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten und Missverständnissen vorzubeugen. Jeder sollte seine Kultur aus dem Blickwinkel eines anderen betrachten. Dadurch könnte man den anderen besser verstehen, ihm näherkommen und mehr über die eigene Kultur erfahren. Dem Besucher wurden mit Wort und Bild nicht nur die bloße Schilderung über Land und Leute, sondern auch die Gefühle, Lebensanschauung und Stimmungen des Fotographen bzw. des Vortragenden geboten. So wuchs mit dem Verständnis der Kultur auch das Verständnis für die Mentalität des anderen.

Den Initiatoren der Kulturwoche und des Fotofestivals sei nochmals herzlich gedankt. Der Frieden in einer kontinuierlich zusammenrückenden Welt hängt wesentlich von den Bildern ab, die wir uns voneinander machen. Dies gilt insbesondere für Nachbarn, die Araber und Europäer nun einmal sind, schrieb zum Beispiel Prof. Dr. Udo Steinbach in seinem Grußwort.

Durch die Veranstaltungen im Bereich Fotographie, Kunst, Kultur, Politik und Geschichte konnte die erste Kulturwoche ihr Ziel erreichen, nämlich ein anderes, facettenreiches Bild der arabischen Kultur und Lebenswelt zu zeigen.

Hier finden Sie einen Flyer mit vielen Informationen zur ersten Arabischen Kulturwoche 2004!akw-flyer-2004