2. Januar 2017

4. AKW-2007

Arabisches Kulturfestival 2007

Vom 4. Juni – 10. Juni 2007 fand in Hamburg das 3. Arabische Kulturfestival statt. Es war ein Gemeinschaftsprojekt des Asien-Afrika-Instituts der Universität Hamburg und des Museums für Völkerkunde Hamburg. Während des Festivals gab es Veranstaltungen wie eine Fotoaustellung aus den Golfstaaten, eine szenische Lesung mit Video-Projektionen, Tanz, Gesang und orientalischer Musik, einen Vortrag von Prof. Dr. Udo Steinbach, einen Arabischen Kochkunst, ein Kinder-Programm, einen Vortrag zur arabischen Literatur und eine orientalische Tanzvorstellung.

Ein exzellentes Beispiel des Kulturfestivals war die szenische Lesung mit Video-Projektionen, Tanz, Gesang und orientalischer Musik zu dem Buch „Der Prophet“ von Khalil Gibran. Aneta Barcik hatte die Regie und begeisterte die Zuschauer durch die gekonnte Zusammenstellung aller möglichen Parts. So wurde der auf Deutsch vorgetragene Text auf Arabisch gesungen und mit orientalischer Musik, Video und Tanz untermalt. Gibrans Buch, das voller Lebensweisheiten ist, konnte so einem jedem näher gebracht werden – es spricht vom Leben, Tod, von Liebe, Freude und Schmerz.

Das bunte Programm konnte auf ganzer Linie überzeugen und die Veranstalter waren höchst zufrieden mit der Resonanz der Besucher. Besonders beeindruckt zeigte sich das Publikum durch die interessante Verbindung verschiedener Themenbereiche zu einem Gesamtkonzept – jeder kam auf seine Kosten.

Hier finden Sie einen Flyer des Völkerkunde Museums mit Informationen zum Arabischen Kulturfestival 2007!akw-flyer-2007